Hans von Lützau
Ein raffiniert leichter Stil
Nottuln -
Wie aus Skizzen Aquarelle werden: Eine spannende kleine Ausstellung zeigte der Nottulner Hans von Lützau am Wochenende im Atelier Karin Mayer.
Von Lukas Sydow
Montag, 20.05.2019, 20:00 Uhr

„Malen macht glücklich“, steht an einer Wand im Nottulner Atelier von Karin Mayer . Dem kann Hans von Lützau nur zustimmen. Er eröffnete hier am Sonntagvormittag seine Gastausstellung „Von der Urlaubsskizze zum Aquarell“, in der er einige seiner Zeichnungen und Aquarelle zeigt. Darunter auch seine ersten Bilder, die in Südfrankreich entstanden sind, als er 18 Jahre alt war. „Ich stelle sie hier zum ersten Mal aus“, erklärt Hans von Lützau.
Seit seiner Jugend zieht sich das Zeichnen wie ein roter Faden durch sein Leben. Auch heute beruht noch jedes seiner Aquarelle auf einer Zeichnung in seinem Skizzenbuch. Die Kirche in Chodziez, Szenen aus Nottuln und seinen Ortsteilen, italienische Landschaften und Städte – Hans von Lützau nimmt bewusst ganz unterschiedliche Motive in den Blick. Dabei geht es ihm nicht darum, die Realität vollständig treffend abzubilden, sondern bestimmte Elemente genauer wahrzunehmen. So sind auch die ausgestellten Gesichtsskizzen zu verstehen, die verschiedene Charakterzüge darstellen sollen. Hans von Lützau hat sie mit einer Rohrfeder gezeichnet, die er bei einer Reise nach Ecuador aus Bambus hergestellt hat.
Während der Nottulner den Ausstellungsbesuchern die verschiedenen Aquarelle und Zeichnungen präsentiert, erläutert er immer wieder ebensolche Hintergründe zur Entstehungsgeschichte und zu seinen Zeichentechniken. „Man muss viel mit Weiß arbeiten – das betont die Konturen und bringt Ruhe“, erklärt er.
Die Gäste seiner Ausstellung bescheinigen ihm im Gespräch bewundernd einen raffinierten, leichten Stil. „Das will ich auch können“, meint eine Besucherin am Ende der Einführung in die Ausstellung. „Keine Bange haben“, unterstreicht Hans von Lützau. Als Gastdozent bietet er im Atelier von Karin Mayer (Otto-Hahn-Straße 29, www.farbsinn.info) auch Zeichenkurse an.